Montag, 17. November 2014

Belgien | Teil 2: Das Hotel & unsere Bewertung ♥


Hallo alle zusammen,

heute geht es in Teil 2 meiner Urlaubsserie von Belgien um unser Hotel. Auch wenn man sich die wenigste Zeit im Hotel aufhält, ist es wichtig sich in dem Hotel wohl zufühlen. Ein gutes Hotel macht schon den halben Urlaub aus. Deshalb möchte ich heute das Hotel vorstellen, in welches wir übernachtet haben:

Entschieden habe ich mich für das Scandic Hotel in Antwerpen. Gebucht haben wir via expedia.de für zwei Nächte inklusive Frühstück. Gekostet hat das ganze 162€.


( Foto mit Licht)


Anreise erfolgte mit dem Auto. Das Navi führte uns ohne Probleme zum Hotel, welches ca. 2km vom Autobahnring entfernt liegt. Parken konnte man auf dem Hotel eigenen Parkplatz, Parkkosten betragen pro Tag 11€, wem das zuviel ist kann aber auch direkt vor dem Hotel parken, wenn man dort Glück hat einen Parkplatz zu bekommen. Das Hotel machte äußerlich einen sehr schönen Eindruck, die Anlage wirkte sehr gepflegt. Auch als wir die Lobby betraten machte alles einen sauberen, gepflegten und irgendwo edlen Eindruck.

Die Lage des Hotels war nahezu perfekt. Man konnte mit der Straßenbahn oder dem Auto in wenigen Minuten zu sovielen Sehenswürdigkeiten finden, vom größten Zoo Belgiens bis zum Hauptbahnhof von Antwerpen. Auch zu Fuß erreicht man genügend Läden in Minuten um einkaufen zu gehen. Im Hotel kann man auch für 10€ ein Ticket für die Bahn bekommen, wo man dann eben 10 Fahrten frei hat. Ansonsten würde man in der Straßenbahn jedes Mal 2€ pro Person bezahlen!


Beim Check-In um 14:00 Uhr wurden wir wie erwartet freundlich an der Rezeption empfangen. Das Personal sprach fließend englisch und gebrochen deutsch, was aber jetzt nicht meine Erwartung ist, dass jeder überall auf der ganzen Welt deutsch kann nur weil ich anreise. Beim einchecken vielen noch Kosten für die Zimmerversicherung in Höhe von 69€ an, die man am Ende des Hotelaufenthaltes aber wieder bekommt! Wir bekamen Flyer für das Zimmer, aber auf deutsch was dann doch ganz super war und einen Reiseplan mit Attraktionen und Fahrinformationen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. WLAN hatten wir kostenlos auf dem Zimmer und das Login ins WLAN des Hotels ist mir, glaube ich, noch nie so leicht gefallen. Das Personal im ganzen ist sowas von kinderfreundlich und hilfsbereit, wir fühlten uns in keiner Situation irgendwie hilflos. Ein großes Lob und Daumen hoch!


(Unser Kind war natürlich die Erste, die die Betten testen musste)


Wir hatten ein wirklich großzügiges Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten und einem Reisebett für unsere Tochter. Im Vorfeld war bereits klar, dass wir entweder zwei Einzelbetten oder ein King-Size-Bett haben werden, je nachdem wie das Hotel bereits verbucht war. Das steht aber bereits bei der Doppelzimmer Buchung dabei! Das Zimmer hatte einen wirklich schönen Stil mit alten Möbeln, welche sehr elegant in der Kombination wirkten. Die Minibar war nicht befüllt aber dazu lag ein Flyer aus, dass man Getränke und Snacks an der Rezeption erwerben konnte. Das Zimmer war groß, mit einem großen Schrank zum verstauen unserer Koffer und Sachen. Wir haben uns in dem Zimmer wirklich gut gefühlt. Auch wenn die Rezensionen vorher gesagt haben, dass man die Autobahn hört, fanden wir, dass das gar nicht der Fall war.




Das Bad war geräumig groß und hatte eine Badewanne. Alles war sehr gepflegt und sauber. Einzig und allein störte mich der Fön in dem Bad, der einfach so gar keine Kraft hatte meine dicken Haare trocken zu bekommen. Also als kleiner Tipp, nehmt euch euren eigenen Fön mit!


Frühstücken waren wir zwei Mal, in dem dazu vorgesehen Restaurant. Das Frühstück war sehr übersichtlich und nicht riesig, dafür aber dennoch reichhaltig genug. Frisches Obst, eine Müslitheke mit großzügiger Auswahl, Säfte, Aufschnitt, Marmeladen und ein wirklich großes Brot- & Bröchtensortiment gab es. Auch warme Speisen wie Rührei, Speck und gekochte Eier gab es. Wirklich interessant fand ich, dass auf dem Buffet keine Schokobrötchen und Rosinenschnecken fehlen dürfen. Das habe ich bereis in den Niederlanden mitbekommen, dass solch Gebäck ein Renner ist. Ich fand's auf jeden Fall auch echt super lecker und absolut ausreichend an Auswahl!

Den zweiten Abend im Hotel wollten wir dann eigentlich essen gehen. Das Restaurant machte um 18:00 Uhr auf und wir waren genauso pünktlich unten um zu essen. Vorab ließen wir uns erst einmal die Karte zeigen. Darin gab es leider nur "Snacks" und der Atem blieb uns stehen als wir gesehen haben, dass eine Lasagne gut und gerne mal 16,50€ gekostet hat. Von daher sind wir dann in die Straßenbahn gestiegen und haben uns beim nächst schnellen Imbiss Pizzen und Frikandel geholt. Wirklich schade.


Wir waren wirklich zufrieden mit dem Hotel. Komfort und Sauberkeit des Zimmers waren einwandfrei. Der Service war zufriedenstellend, sehr hilfsbereit und wirklich kinderfreundlich, was für mich ein wirklich wichtiger Punkt ist. Das Frühstück war reichhaltig und lecker, für das Essen im Restaurant sollte man wirklich ein paar Taler mehr in der Tasche haben. 11€ Parkgebühr sind umgänglich, da man vor dem Hotel in einer Straßen parken kann und das wirklich mit ruhigem Gewissen, da die Gegend einen guten Eindruck macht. Die Zimmerversicherung von 69€ reißt in der Urlaubskasse natürlich erst einmal ganz schön was raus aber wie gesagt, man bekommt sie ja wieder. Die Lage ist super, man erreicht sowohl mit Auto wie auch mit Straßenbahn oder zu Fuß vieles was man gerne sehen möchte. Sollten wir wieder nach Antwerpen fahren (und das werden wir sicher) werden wir wieder das Scandic Hotel wählen!

Wenn ihr Teil 1 unserer Belgienreise verpasst habt, klickt doch einfach hier:


Wie hat euch mein Bericht zum Hotel gefallen? Waren die Informationen zum Hotel hilfreich um es einmal zu besuchen? Über eure Meinung in die Kommentare würde ich mich wirklich freuen.

Genug jetzt von mir, wir lesen uns.

Kommentare:

  1. Toller und ausführlicher Bericht :) ich wohne in der nähe der belgischen Grenze..für uns gibts eigentlich nur Tagesausflüge dahin :)
    xoxo Colli // my blog - tobeyoutiful // Bloglovin'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch 3 Stunden von Belgien entfernt gewohnt, leider sind wir weggezogen als ich 14 war. Würde ich im jetzigen Alter immer noch dort wohnen, hätte ich vielleicht auch einmal mehr die Chance genutzt, einfach mal für einen Tagesausflug rüber zufahren. Also....du hast es echt gut :D

      Liebe Grüße,
      Teena ♥

      Löschen
  2. Das sieht nach einem echt guten Hotel aus. Kinderfreundlichkeit ist das A und O - ich hab zwar selbst noch keine, aber ich weiß noch, wie das früher war, wenn ich mit meinen Eltern irgendwo war, wo ich unwillkommen war: Da ist nicht nur für das Kind der Tag ruiniert, sondern auch für die Eltern, die sich den Stress geben und das Gequängel anhören müssen! Das braucht man im Urlaub absolut nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du absolut recht, ich finde wenn man nicht die Rezensionen des Hotels vielleicht nicht durchlesen würde, könnte man meistens nur auf gut Glück hoffen, dass das Hotel bzw. das Personal kinderfreundlich ist.

      Liebe Grüße,
      Teena

      Löschen
  3. Liebe Teena,
    ich finde auch, dass durch ein gutes Hotel schon der halbe Urlaub gesichert ist. Mit einem schlechten kann so viel schlechte Laune verbreitet werden. Deshalb freue ich mich, dass euer Hotel schön war :) Ich möchte auch unbedingt mal nach Belgien! :)

    Ich Dussel habe es leider verpasst, den Adventskalender nochmal zu fotografieren und jetzt ist er schon bei dem hoffentlichen glücklichen Besitzer. Aber vielleicht schnapp ich mir die Kamera nochmal und halte einen Besuch, bei dem heimlich oder auch nicht heimlich noch ein paar Fotos geschossen werden. :)

    Ich wünsche dir eine tolle Woche! :)
    Liebst, deine Kate :):**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate,
      danke für dein Kommentar :) Ich kann dir Antwerpen wirklich empfehlen, an Sehenswürdigkeiten ist es reichhaltig :)

      Liebe Grüße,
      Teena ♥

      Löschen
  4. Antworten
    1. Danke, kann es auch wirklich nur empfehlen!

      Liebe Grüße,
      Teena ♥

      Löschen
  5. Ich fand deinen Bericht echt gut. Das Problem mit den zu schwachen Haartrocknern kenne ich nur zu gu, aber man kann eben nie alles haben. Dafür sah das Badezimmer echt super aus. =)

    Liebe Grüße
    Julchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du, irgendwo muss man Abstriche machen und solang es nur der Fön ist, kann ich damit ganz gut leben :)

      Liebe Grüße,
      Teena ♥

      Löschen
  6. Ich habe auch schon öfters in einem Scandic-Hotel übernachtet. Ich fand die Hotels bis jetzt immer sehr gut. Schöner Bericht.:-)

    AntwortenLöschen